Die DGKK verleiht den mit 3000 € dotierten Preis der DGKK als Anerkennung für besondere wissenschaftliche und technische Leistungen auf dem Gebiet des Kristallwachstums und der Kristallzüchtung.

Der Preis wird an Personen vergeben, die sich durch besondere wissenschaftliche und technische Leistungen auf dem Gebiet des Kristallwachstums, der Kristallzüchtung und der Epitaxie in der reinen, angewandten oder industriellen Forschung ausgezeichnet haben.

Der Preisträger muss nicht Mitglied der DGKK sein.
Jedes Mitglied der DGKK ist berechtigt, Personen als potentielle Preisträger mit einer schriftlichen Begründung vorzuschlagen. Der Vorstand kann darüber hinaus Vorschläge, insbesondere auch von früheren Preisträgern anfordern.

Der DGKK-Preis wird wieder in 2020 verliehen.

 

Preisträger

  • 2017 - Hans Jörg Scheel,  Scheel Consulting, Goldswil b. Interlaken
  • 2015 - Andreas Erb, Walther-Meißner-Institut, München
  • 2013 - Alois Krost, Uni Magdeburg
  • 2011 - Boris M. Epelbaum, CrystAl-N, Fürth
  • 2007 - Knut Peters, Crystec Berlin
  • 2003 - Wolfgang Stolz, Uni Marburg
  • 2000 - Michael Neubert, IKZ, Berlin
  • 1993 - Peter Görnert, Innovent, Jena
  • 1989 - Dieter Mateika, Philips Forschungslabor, Hamburg
  • 1986 - Elisabeth Bauser, MPI Stuttgart