Arbeitskreissprecher

Dr. Andreas Erb
E-mail: This email address is being protected from spambots. You need JavaScript enabled to view it.
Walter-Meissner-Institut
Walther-Meissner-Straße 8, 85748 Garching
Telefon: Tel: 089/28914228

Arbeitskreistreffen

Aufgrund der aktuellen und unsicheren Corona bedingten Situation haben wir uns nach reiflicher Überlegung und schweren Herzens entschlossen das diesjährige Treffen in Dresden abzusagen. Verschieden Arbeitsgruppen könnten ohnehin wegen Reisevorschriften nicht kommen und die Teilnehmerzahl wäre dann auch sehr überschaubar. Aufgrund der geltenden Hygienevorschriften wäre auch ein abendliches Zusammensitzen kaum möglich. Sabine Wurmehl und ich bedauern dies wirklich sehr. Abhängig von der Situation im Frühjahr wäre es vielleicht möglich unser Treffen in die hoffentlich stattfindende DKT 2021 zu integrieren bzw. anzuhängen.
Es grüßt euch mit den besten Wünschen Bleibt gesund Andreas

Der Arbeitskreis „Intermetallische und oxidische Systeme mit Spin- und Ladungskorrelationen“ wurde bereits 1997 von Prof. W. Aßmus und Dr. G. Behr gegründet. Er organisiert den Erfahrungsaustausch und koordiniert Aktivitäten zur Züchtung von Kristallen vorwiegend für die festkörperphysikalische Grundlagenforschung. Schwerpunkte sind Einkristalle supraleitender intermetallischer Verbindungen und Oxide, aber auch Systeme mit magnetischer Ordnung insbesondere solche, die Seltene Erden enthalten. Auch Verbindungen mit interessanten physikalischen Phänomenen wie Schwere Fermionen-Verhalten, Ladungsordnung, Kondo-Effekt oder Quantenphasenübergängen werden untersucht. Schließlich zählen auch Quasikristallle zu diesem Gebiet. Bei dieser Vielfalt sind das gemeinsame Interesse an den Kristallzüchtungs- und Charakterisierungsmethoden das verbindende Element der Zusammenarbeit. Der Arbeitskreis trifft sich an wechselnden Orten in Abständen von etwa 12 Monaten.